Magisterium - Der goldene Turm, Holly Black & Cassandra Clare

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Werbung - Rezensionsexemplar

Seiten: 256

Verlag: ONE

Erscheinungsdatum: 28. Februar 2019

 

Klappentext: (Achtung, Band 5!)

Alex Strike, der neue Makar des Chaos, will die gesamte Magierwelt unterjochen. Und so muss Callum sich in seinem letzten Schuljahr am Magisterium erneut mit aller Kraft gegen das Böse stellen. Doch wie soll er als Sieger aus diesem Kampf hervorgehen? Der Feind steht ihm schließlich nicht nur gegenüber, sondern lauert auch in seinem Inneren.

 


Mit "Der goldene Turm" endet die fünfteilige Reihe rund um Call und seine Freunde Aaron und Tamara.

Der Abschluss dieser Reihe hat mir wirklich gut gefallen. Nicht nur optisch sind die Bücher es wert gelesen zu werden, auch inhaltlich haben sie einiges zu bieten. Auf den doch recht wenigen Seiten schaffen es Cassandra Clare und Holly Black viel Story zu verpacken und von Langeweile ist keine Spur. So auch in diesem letzten Teil der Magisterium-Reihe.

Wir begleiten Call und seine Freunde in ihrem letzten Schuljahr im Magisterium und erfahren ganz viele neue Details über das, was seit Band eins in Call steckt. Viele Wendungen, viele Aha-Momente und viel mitfiebern waren hier angesagt. In kürzester Zeit habe ich die gut 250 Seiten durchgelesen und war am Ende sehr traurig, dass ich nun die Welt des Magisteriums verlassen muss. Ohne groß auf den Inhalt einzugehen, da es sich ja nicht um den ersten Teil handelt, kann ich sagen, dass die Reihe für jeden Magie- und Elemente-Fan etwas ist. Neben den vier bekannten Elementen, gibt es in Calls Welt noch ein fünftes, welches er beherrscht. Welches das ist, müsst ihr selbst herausfinden. Ich war von der Idee von Anfang bis zum Ende ziemlich begeistert. Ein paar kleine Logiklücken sind mir allerdings dann doch aufgefallen. Daran habe ich mich aber nicht groß gestört, da das Buch mit vielen anderen positiven Aspekten punkten kann, welche ich schon genannt habe.

Dadurch, dass die Bücher ziemlich kurz sind, lassen sie sich zwar sehr gut lesen, vernachlässigen aber dann doch etwas die Charakterentwicklung. Die Story ist sehr rasant und da mir die Geschichte so gut gefällt, habe ich mir gerade jetzt am Ende ein paar mehr Seiten gewünscht. Naja, die letzten 2-3 Sätze des Buchs haben mich dann nochmal stutzig gemacht und ich habe angefangen zu grübeln, ob die Reihe wirklich schon beendet ist. Es war jetzt kein Cliffhanger aber doch ein kleines "ääätsch, jetzt denk mal drüber nach!" von den Autorinnen. Dies hat mich noch den restlichen Tag beschäftigt und ich hoffe sehr, dass wir noch etwas von Call und Co. hören werden! 

Habt ihr diese Reihe schon gelesen? Wenn ja, wie weit seid ihr und wie findet/fandet ihr die Reihe? Über einen Austausch per Mail oder bei Instagram würde ich mich freuen! :)

Kontakt

Kontaktiere mich unter:

info@norasbuecherkiste.de

Follow Me

Copyright © Noras Bücherkiste 2018

Search